Mündliche Prüfungen im Jänner

Prof. Pöschl prüft voraussichtlich am 26.1. (9-12.30 Uhr) und am 27.1. (9-13 Uhr). Die Prüfungen finden digital statt.

Voraussetzung für die Teilnahme an der mündlichen Prüfung ist ein PC/Laptop mit Kamera, Mikrofon und Kopfhörer oder Lautsprecher. Die Prüfung wird in einem eigenen Moodle-Kurs abgehalten, der für Sie spätestens einen Tag vor der Prüfung in Ihrer Kursübersicht auf Moodle sichtbar ist. In diesem Kurs sind die tools „Collaborate“ und als Backup „BigBlueButton“ bereitgestellt. Machen Sie sich mit diesen Tools bitte vor der Prüfung vertraut und stellen Sie sicher, dass Ihre Kamera und Ihr Mikrofon funktionieren. Zum Prüfungstermin selbst melden Sie sich bitte 5 Minuten vor Ihrem Termin bei „Collaborate“ an, um die Verbindung zu überprüfen.

Bitte halten Sie bei der Prüfung einen Studierendenausweis und ein Smartphone bereit. Die Identitätsfeststellung erfolgt über Videochat.

Sie dürfen zur Prüfung eine Vertrauensperson beiziehen. Elektronisch kann dies aus organisatorischen Gründen nur eine Person sein, die zum selben Prüfungstermin angemeldet ist und damit Zugang zum Moodle-Kurs hat. Sollten Sie eine andere Person beiziehen wollen, muss sie im selben Raum wie Sie physisch anwesend und für Prof. Pöschl während der gesamten Prüfung sichtbar sein.

Wenn der Verdacht besteht, dass unerlaubte Hilfsmittel verwendet werden, wird die Prüfung abgebrochen und ein Schummelvermerk im Sammelzeugnis eingetragen. Der Prüfungsantritt wird auf die zulässige Zahl der Antritte angerechnet.

Wird die Prüfung ohne Angabe eines wichtigen Grundes abgebrochen, wird die Prüfung mit „nicht genügend“ beurteilt.

Bei technischen Problemen wenden Sie sich sofort an die auf Moodle bekanntgegebene Prüfungsaufsicht. Es wird dann im Einzelnen entschieden, wie Ihnen am besten geholfen werden kann.

Alle Kandidat*innen werden gebeten, spätestens am Tag vor Ihrem Prüfungstermin bis 15.00 Uhr:

  • die Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, falls der primäre Kommunikationskanal (Collaborate) und das Backup (BigBlueButton) nicht funktionieren, über den Moodle-Kurs für Ihren Prüfungstermin im Themenfeld „Erreichbarkeit“ bekannt zu geben;
  • an susanne.karner@univie.ac.at die unterfertige Erklärung, dass Sie das Prüfungsgespräch weder aufzeichnen noch von Dritten aufzeichnen lassen noch Dritten gestatten werden, dieses aufzuzeichnen, zu übermitteln.

 

Weitere Infos zu den digitalen Prüfungen finden Sie hier: https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/pruefungen/digitales-pruefen/

Tipps zur Vorbereitung auf die mündliche Online-Prüfung finden Sie hier.


Alle Studierende, die bei den Prüfungen zuhören möchten, werden gebeten, sich bis zum 21.1.2022 12.00 Uhr anzumelden und gleichzeitig die unterfertige Erklärung, dass Sie das Prüfungsgespräch weder aufzeichnen noch von Dritten aufzeichnen lassen noch Dritten gestatten werden, dieses aufzuzeichnen, an susanne.karner@univie.ac.at zu übermitteln.

Während der digitalen Prüfungen müssen Zuhörer*innen auf ihrem PC/Laptop die Kamera ein- und das Mikrofon ausgeschaltet haben. Bei zu großem Interesse werden Zeitfenster vergeben.

 

 

Stellungnahmen zu Corona

10.2021: Das Recht in pandemischen Zeiten, RdM 2021, 172-177

21.09.2021: Stellungnahme mit Franz Merli zu den Corona-Regeln an Universitäten im Falter, „Lasst uns wieder rein!“ (vorletzter Eintrag)

13.09.2021: ORF III, Themenmontag „Der Impfkrieg“

07.2021: Einleitung, Moderation sowie Zusammenfassung der Diskussion im Band „100 Jahre Bundesverfassung: Die Coronakrise als Jubiläumsgabe“, Reihe „Forschung und Gesellschaft“, Bd 20, erschienen im Verlag der Akademie der Wissenschaften

03.02.2021:  Beitrag zum Faktencheck von Eva Wackenreuther: Die Maskenpflicht in Österreich ist weiterhin gültig

10.11.2020:  Podiumsdiskussion in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 100 Jahre Bundesverfassung: Die Coronakrise als Jubiläumsausgabe

05.11.2020:  Expertendiskussion: Ars Boni Special Edition - COVID 19-Schutzmaßnahmenverordnung diskutiert, mit Univ.-Prof. Dr. Franz Merli, Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó und Gabriele Scherndl (Standard)

16.10.2020:  Podiumsdiskussion über "Back to normal? Lehren aus der Covid-19 Krise", Konferenz RuSt und Unternehmensjuristen Circle 2020; Konferenz RuSt Unternehmensjuristen Circle 2020

24.07.2020:  Makro Mikro, Podcast der Akademie der Wissenschaften, Folge 35: Verfassungswidrige Corona-Verordnung: Werden alle Strafen aufgehoben?

13.07.2020:  Expertenpapier für die Österreichische Akademie der Wissenschaften: Zwei Lehren aus der Coronakrise für das Recht

29.06.2020:  Parlament erklärt, Podcast des Parlaments, Folge 22: Wie arbeiten Politik und Wissenschaft zusammen

16.06.2020:  Expertendiskussion im Parlament: Wissenschaft und Politik im Gespräch über 'COVID-19: Lehren für die Zukunft'

07.05.2020:  ECOFORUM-Talk: Der Rechtsstaat in der Pandemie, mit Univ.-Prof. Dr. Martin Spitzer