Prüfungen Ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Muzak

 

 

Allgemein

Generell sind die Prüfungsempfehlungen des Instituts zu beachten.

 

Mündliche Prüfungen

Modulprüfung Verfassungsrecht

Prüfungstermine für Juni 2021 finden digital über Moodle, Collaborate statt:

Do, 24. Juni 2021, 11.00-13.00 Uhr

Di, 29. Juni 2021, 13.00-15.00 Uhr und 16.00-18.00 Uhr

 

Bei Abmeldungen von Prüfungen senden Sie bitte eine E-Mail an: sekretariat.muzak.staatsrecht@univie.ac.at.

Es werden drei Fragen aus verschiedenen Teilgebieten des Prüfungsfaches gestellt. Die Kandidaten werden nacheinander geprüft. Die Prüfung dauert gewöhnlich etwa 20 Minuten. Die Fragen bestehen zum Teil auch aus kleinen Fällen, die praktische (auch aktuelle) Rechtsprobleme aufwerfen. Die Beantwortung der Fragen soll zeigen, dass der Kandidat den Prüfungsstoff nicht nur gelernt hat sondern auch versteht, die relevanten Rechtsfragen erkennt und imstande ist, juristisch zu argumentieren. Gesetzestexte dürfen insb für detaillierte Fragen verwendet werden.

Ablauf und wichtige Informationen für digitale Prüfungen

Studierende, die zur Prüfung zugelassen sind, dürfen zur Prüfung eine Vertrauensperson beiziehen. Auch sonst können Studierende bei mündlichen Prüfungen zuhören. In all diesen Fällen ist für Zuhörer*innen eine Anmeldung vom u:account aus per E-Mail SPÄTESTENS BIS 21.06.2021 erforderlich unter gerhard.muzak@univie.ac.at, cc an vesna.roch@univie.ac.at , der eine schriftliche Erklärung beizufügen ist, dass Sie das Prüfungsgespräch weder aufzeichnen noch von Dritten aufzeichnen lassen noch Dritten gestatten werden, es aufzuzeichnen. Wenn es möglich ist, werden Sie als Zuhörer für den Termin in den Moodle-Kurs eingeschrieben oder Sie bekommen einen Gastlink für die Prüfung.

 

 

Schriftliche Prüfungen

Die Prüfungsarbeit besteht aus einem Fall, der in einzelne Fragen gegliedert ist. Die Fragen sollten einzeln in gebotener Kürze mit Begründung und unter Zitierung der anwendbaren Rechtsnormen beantwortet werden. Die Beantwortung der Frage soll zeigen, dass der Kandidat imstande ist, juristisch zu argumentieren und Rechtsfragen unter Heranziehung des Gesetzestextes zu lösen. Die bloße Wiedergabe  abstrakten Wissens, welches nicht zur Frage gehört, sollte unterbleiben.

 

Nostrifikationsprüfungen

Für Nostrifikationswerber, die zur Ergänzungsprüfung antreten, ist die Vereinbarung eines Prüfungstermins (persönlich in der Sprechstunde oder per E-Mail) vor der Anmeldung im Dekanat erforderlich. Es werden drei Fragen aus verschiedenen Teilgebieten des Prüfungsfaches gestellt. Die Beantwortung der Fragen soll zeigen, dass der Kandidat juristisch argumentieren kann und sich in der österreichischen Rechtsordnung zurechtfindet. Dementsprechend liegt der Schwerpunkt bei grundsätzlichen Fragen und nicht bei Details. Zur Vorbereitung wird die jeweils aktuelle Auflage von Öhlinger/Eberhard, Verfassungsrecht empfohlen. Gesetzestexte dürfen verwendet werden.

 

Dissertationsbetreuung

Betreut werden Dissertationen aus sämtlichen Teilbereichen des Verfassungs- und Verwaltungsrechts einschließlich fächerübergreifender Themen.

Studierende, die Interesse an einer Dissertation haben, können sich mit Themenvorschlägen in der Sprechstunde an mich wenden.

Die Entscheidung hinsichtlich der Übernahme einer Dissertationsbetreuung erfolgt auf Grund eines vorläufigen Konzepts betreffend den Inhalt und den Aufbau der Arbeit, des Studienerfolgs insbesondere in den öffentlich-rechtlichen Fächern sowie allfälliger Zusatzqualifikationen.