Mag. Dr. Christoph Krenn

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 11/2019: Lise Meitner Fellow des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF), Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Wien

Leiter des Forschungsprojekts: „Constitutional Adjudication in the Crisis of Consensus Democracy. The Transformation of the Austrian Constitutional Court and the Swiss Federal Tribunal into Players in Major Political Conflicts“ (FWF-Projektnummer M-2755 G)

seit 11/2019
: Senior Research Affiliate, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg; https://www.mpil.de/de/pub/institut/personen/senior-research-affiliates/ckrenn.cfm

2/2017 - 10/2019: Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

10/2018-2/2019: Externer Lehrbeauftragter, Universität Wien, Institut für Staats- und Verwaltungsrecht

4/2018 - 7/2018: Visiting Researcher bei iCourts, the Danish National Research Foundation's Centre of Excellence for International Courts, Universität Kopenhagen (bei Prof. Mikael Rask Madsen)

6/2017: Promotion zum Dr. iur. an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main (summa cum laude) mit der Arbeit Legitimacy in the Making. The Procedural and Organizational Law of the European Court of Justice, betreut von Prof. Armin von Bogdandy

11/2011 - 1/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

3/2015 - 4/2015: Visiting Researcher am Centre européen de sociologie et de science politique (CESSP), Universität Paris I, Panthéon Sorbonne (bei Prof. Antoine Vauchez)

7/2013: Academy of European Law Summer School on European Union Law, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz

6/2013: Introduction to Empirical Legal Studies Summer School (Applied Econometrics), Universität Mannheim

3/2011 – 9/2011: Praktikum am Gerichtshof der Europäischen Union in den Kabinetten von Richter Koen Lenaerts und Generalanwältin Juliane Kokott

2009/2010: Studium am Institut d’Études Politiques (Sciences Po) in Paris

2006-2011: Studium der Rechtswissenschaften in Graz (Studienassistent am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen bei Prof. Kirsten Schmalenbach und am Institut für Zivilrecht, ausländisches und internationales Privatrecht bei Prof. Brigitta Lurger)