Univ.-Prof. Dr. Magdalena Pöschl

Stoffabgrenzung

Wie Sie sich am besten auf die Prüfung aus Verfassungsrecht und auf die FÜM III vorbereiten, entnehmen Sie bitte den Empfehlungen des Instituts (Punkt 1. und 2.).

 

Mündliche  Modulprüfung "Verfassungsrecht" 

Zur Vorbereitung auf die Modulprüfungen aus öffentlichem Recht empfehle ich folgende Lehrbücher:

BERKA, Lehrbuch Verfassungsrecht, 6. Auflage, 2016 oder
ÖHLINGER/EBERHARD, Verfassungsrecht, 11. Auflage, 2016 oder
MAYER/KUCSKO-STADLMAYER/STÖGER, Grundriss des österreichischen Bundesverfassungsrechts, 11. Auflage, 2015

Bei der Modulprüfung aus Verfassungsrecht dürfen Textausgaben verwendet werden. Die Art und Weise des Umgangs mit ihnen, insbesondere die Verwendung von Stichwortverzeichnissen, fließt aber in die Bewertung mit ein. Mündliche Prüfungen umfassen drei Fragen und dauern ca. 25 Minuten. Geprüft wird Person für Person, Fragen werden nicht weitergegeben.


Schriftliche Modulprüfung "Öffentliches Recht (FÜM III)"

Grundrechte und Gerichtsbarkeit des öffentlichen Rechts aus:
BERKA, Lehrbuch Verfassungsrecht, 6. Auflage, 2016 oder
ÖHLINGER/EBERHARD, Verfassungsrecht, 11. Auflage, 2016 oder
MAYER/KUCSKO-STADLMAYER/STÖGER, Grundriss des österreichischen Bundesverfassungsrechts, 11. Auflage, 2015

Allgemeines Verwaltungsrecht:
RASCHAUER, Allgemeines Verwaltungsrecht, 5. Auflage, 2017

Verwaltungsverfahrensrecht:
HENGSTSCHLÄGER/LEEB, Verwaltungsverfahrensrecht, 5. Auflage, 2014 oder
THIENEL/SCHULEV-STEINDL, Verwaltungsverfahrensrecht, 5. Auflage, 2009 oder
KOLONOVITS/MUZAK/STÖGER, Grundriss des österreichischen Verwaltungsverfahrensrechts, 10. Auflage, 2014

Verwaltungsgerichtsbarkeit:
GRABENWARTER/FISTER, Verwaltungsverfahrensrecht und Verwaltungsgerichtsbarkeit, 5. Auflage, 2016, 195-309 oder
HAUER, Die Gerichtsbarkeit des öffentlichen Rechts, 3. Auflage, 2014, 1-176

Besonderes Verwaltungsrecht:
BACHMANN u.a., Besonderes Verwaltungsrecht, 11. Auflage, 2016 oder
HAMMER u.a., Besonderes Verwaltungsrecht, 1. Auflage, 2012

In folgenden Materien werden vertiefte Kenntnisse erwartet, die Sie durch Lehrbücher und Studium der Gesetze erwerben können (auch die einschlägigen Landesgesetze sind zum Lernen heranzuziehen; zur Prüfung werden sie allerdings beigestellt):

1. Sicherheitspolizeirecht
2. Versammlungsrecht
3. Vereinsrecht
4. Staatsbürgerschaftsrecht
5. Fremdenrecht
6. Asylrecht
7. Gewerberecht
8. Baurecht
9. Raumordnungsrecht
10. Naturschutzrecht.

Neuerungen, die in den Lehrbüchern noch nicht erfasst sind, werden in den Lehrveranstaltungen zum Besonderen Verwaltungsrecht besprochen. Wer diese Lehrveranstaltungen nicht besuchen kann, eignet sich diese Neuerungen am besten direkt mithilfe der betreffenden Gesetzesnovellen an.

Die Prüfungsaufgabe kann auch die Anwendung von Rechtsvorschriften verlangen, die anderen als den oben genannten Materien zuzuordnen sind; aus solchen Materien werden dann aber keine Vorkenntnisse erwartet.

Schriftsätze aus:
HENGSTSCHLÄGER/LEEB, Verwaltungsverfahrensrecht, 5. Auflage, 2014 und
ergänzend für Bescheidbeschwerden nach Art 144 B-VG und Normprüfungsanträge nach Art 139 bzw 140 B-VG:
ALTENBURGER/KNEIHS, Schriftsätze an VwG, VfGH und VwGH, 5. Auflage, 2015 oder
MACHACEK (Hrsg), Verfahren vor dem VfGH und VwGH, 6. Auflage, 2008
PERTHOLD ua, Schriftsätze Verwaltungsverfahren, 1. Auflage, 2009
HAUER/METZLER, Schriftsatzmuster Öffentliches Recht 2014, 4. Auflage, 2014

 

Hinweise zu erlaubten Hilfsmitteln, Aufgabenstellung und Korrektur der FÜM III finden Sie hier (Punkt 3.).